Das bedeuten die Zahlen auf dem Heizungs-Thermostat?

eingetragen in: Allgemein | 0

Die Zahlen auf dem Heizungs-Thermostat sind nicht natürlich nicht willkürlich angeordnet. Sie zeigen relativ exakt an, wie warm es im Zimmer wird bzw. wie warm es im Zimmer sein soll.

Heizungs-Thermostat einstellen: Was bedeuten die Zahlen?

Je weiter du die Heizung aufdrehst, umso wärmer wird es im Raum – soweit nichts Neues. Was die Zahlen auf dem Thermostat genau bedeuten, wissen aber nur die wenigsten. Dabei stehen sie für ziemlich genaue Raumtemperaturen:

  • * (Sternchen): ca. 5° C, Frostschutz

  • Stufe 1: ca. 12° C

  • Stufe 2: ca. 16° C

  • Stufe 3: ca. 20° C

  • Stufe 4: ca. 24° C

  • Stufe 5: ca. 28° C

 

Auf dem Thermostat sind die einzelnen Stufen noch einmal durch drei Striche unterteilt. Jeder Strich steht für ein Grad.

Wie zuverlässig sind die Zahlen auf dem Heizkörper-Thermostat?

Die oben angegebenen Temperaturen gelten für fast alle Thermostate. Details und Abweichungen können der Bedienungsanleitung entnommen werden. Die Raumtemperatur kann trotzdem leicht abweichen. Ist die Heizung beispielsweise durch Vorhänge oder einen Tisch verdeckt, bleibt der Raum etwas kälter. Auch bei Fensterbänken direkt über der Heizung können die Temperaturangaben abweichen. Zwischen Heizkörper und Fensterbank staut sich die Wärme und signalisiert dem Thermostat viel zu früh, dass die gewünschte Temperatur bereits erreicht ist.

Schneller heizen = Thermostat auf Stufe 5?

Damit es zuhause schneller warm wird, drehen viele den Heizkörper auf die höchste Stufe. Doch das funktioniert nicht: Ein Heizkörper wird nicht schneller warm, nur weil du ihn ganz hochdrehst. Die Stufe beeinflusst lediglich bis zu welcher Raumtemperatur ein Heizkörper heizt. Dazu misst ein Temperaturfühler im Thermostat die Raumtemperatur und gleicht sie mit der gewünschten Stufe ab. Wie schnell der Heizkörper hoch heizt, lässt sich also nicht mit dem Thermostat regeln.

Fazit: Es wird nicht schneller warm, wenn das Thermostat voll aufgedreht ist!

Tipp: Energiekosten lassen sich durch Smarte Heizkörperventile sparen, sie erhöhen den Komfort da sie Zeitgesteuert den Raum aufheizen können und sparen Energiekosten da sie automatisch wieder die Raumtemperatur senke

Welche Raumtemperatur in welchem Raum?

Experten empfehlen für die unterschiedlichen Räume im Haus eine Temperatur zwischen 18° C und 24° C. Für die meisten Zimmer empfehlen Experten folgende Temperaturen:

  • Schlafzimmer: ca. 18° C (Stufe 2,5)
  • Bad: ca. 22° C bis 24° C (Stufe 3,5 bis 4)
  • Küche: ca. 18° C (Stufe 2,5)
  • Wohnzimmer: ca. 20° C (Stufe 3)